Ingrid Zur

Ingrid hält ihre Bratsche im ArmGeboren in Buenos Aires (Argentinien), nahm Ingrid Zur Geigenunterricht bei Bruno B. Gelber und Ljerko Spiller. Nach dem Abitur studierte sie Violine/Viola an der Rubin Akademie Tel Aviv (Israel University). Während des Studiums war sie Solobratschistin bei den Tel Aviv University Strings und konzertierte in Israel, Europa, Kanada und den USA. Nach dem Studienabschluss wurde sie Solobratschistin der Sinfonietta Beer-Sheva und trat in Kammermusikkonzerten u.a. mit Jean Pierre Rampal, Jean Tortellier, Pinchas Zuckermann und Chaim Taub auf.
Von 1981 bis 1986 war sie Mitglied beim Israel Philharmonic Orchestra. Anschließend wurde sie in Europa stellvertretende Solobratschistin bei den Bochumer Sinfonikern und spielte bei den Sinfonieorchestern des Westdeutschen und des Hessischen Rundfunks.
Seit 1989 ist sie Dozentin an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main und übernahm eine Leitungstätigkeit an der Musikschule Bad Vilbel. Zu ihrer Leistungspalette gehört auch das Coaching von Kammermusikgruppen und Jugendorchestern, sie ist langjährige Dozentin und Jurorin bei der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein-Musikfestivals.

Ingrid Zur verfügt außerdem über Zusatzausbildungen in Körper- und Psychotherapien. Zusammen mit Jörg Heyer entwickelte sie das Dispositionstraining für Musiker. Sie leitet Kurse, Seminare und Fortbildungsveranstaltungen im In- und Ausland in den Seminarsprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Hebräisch.

Prof. Jörg Heyer

Jörg spielt auf seiner BratscheGeboren 1940 in Wuppertal (Deutschland), studierte Jörg Heyer Violine/Viola an der Folkwang Hochschule in Essen und absolvierte ein Aufbaustudium bei Gerard Ruymen in Köln und Brüssel.
Ab 1964 war er Mitglied der Wuppertaler Sinfoniker und ab 1966 des Radio Sinfonie Orchesters Frankfurt (Main). Über viele Jahre wirkte er beim Bach Collegium Stuttgart (Gächinger Kantorei - Helmut Rilling) mit.
Er übernahm die pädagogische und künstlerische Leitung der Musikschule Bad Vilbel, wirkte als Dirigent und Solist beim Bad Vilbeler Kammerorchester und spielte Konzerte, Tourneen und Schallplattenaufnahmen mit dem Kammerensemble Amati Players. Seit 1977 leitet er eine Bratschenklasse an der Musikhochschule Frankfurt am Main und ist Dozent bei vielen Jugendorchestern, der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Orchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Jörg Heyer verfügt über Zusatzausbildungen in Körper- und Psychotherapien. Zusammen mit Ingrid Zur entwickelte er das Dispositionstraining für Musiker. Er leitet Kurse im In- und Ausland.